Wieder hat es die SchollZ, die Schülerzeitung des Geschwister-Scholl-Gymnasiums Berenbostel geschafft und geht als große Gewinnerin des JuniorenPressePreises des Landes Niedersachsen hervor! Gleich zweimal gewinnt die Redaktion den ersten Platz in den Kategorien „Gymnasium“ und „Online“.

Wieder liegt ein ereignisreiches Jahr hinter dem Redaktionsteam der SchollZ. Es wurde recherchiert, geschrieben, korrigiert, Fotos ausgewählt und veröffentlicht. All die Mühen wurden am Sonnabend auf der Verleihung des JuniorenPressePreises des Landes Niedersachsen belohnt, einer Veranstaltung organisiert vom Verband Niedersächsischer Jungredakteure. Gleich zweimal wurde die SchollZ zu Niedersachsens bester Schülerzeitung gewählt!

Punkt 12 Uhr ging es los! Beate Gerold, die Geschäftführerin der Heise Mediengruppe, begrüßte die rund 200 Jungredakteure und hob die Bedeutung des Journalismus für die Schulkultur und die Gesellschaft insgesamt hervor. Grant Henrik Tonne, Niedersachsens Kultusminister, stellt das journalistische Schreiben als besondere Leistung heraus und ermunterte die Schülerinnen und Schüler: „Macht bloß weiter so!“
Die Preisverleihung der besten Schülerzeitungsredaktionen Niedersachsens startete schließlich mit der Auszeichnung der Zeitungen an Förderschulen. Anschließend wurden die Online Zeitungen prämiert, wobei die SchollZ Online Redaktion vor dem Schülerexpress der Grundschule Nienstädt und der Yellow Post der IGS Roderbruch überzeugen konnte. Sichtlich erfreut war die Redaktion über den Gewinn Spiegelreflexkamera, welche die Arbeit der Redakteure künftig erleichtern wird.
Auf die zweite Nominierung sollte die SchollZ noch ein bisschen warten müssen, denn die Kategorie „Gymnasium“ bildete den Schluss der Preisverleihung. Bis dahin wurde die Zeit jedoch nicht langweilig. Während der Pause konnten die Schülerinnen und Schüler während einer Führung durch das Heise Verlagshaus erfahren, wie die über 100 Fachredakteure des Heise Verlages neuste Technik erproben oder Testbericht erstellen. Sie erhielten exklusive Einblicke in die Labore und Arbeitsplätze.
Kurz vor drei war es dann endlich so weit: die Prämierung der Kategorie „Gymnasium“ wurde angekündigt. Axel Kossel, stellvertretender Chefredakteur beim Computermagazin c't, verkündete gemeinsam mit dem Moderator Philipp Struck die drei Nominierten: der Kaktus des Lothar-Meyer-Gymnasiums aus Varel, dem Spargel des Erich-Kästner-Gymnasiums aus Laatzen und eben die SchollZ. Die Konkurrenten lassen sich sehen, sind mehrfach ausgezeichnet und machen tollen Journalismus. Allerdings konnte die SchollZ mit ihrem Gesamtkonzept überzeugen und gewann den ersten Platz und damit einen Besuch im Phaeno in Wolfburg sowie Tickets für die Staatsoper.
Die Auszeichnung ist ein großartiges Lob für die Arbeit der Redaktion, die nun mit neuem Elan an die nächste Ausgabe geht. Man darf gespannt sein!

Weitere Fotos gibt es in der aktuellen Ausgabe der SchollZ, die nach den Osterferien erscheinen wird!