Hannover aussichtslos, Bayern übt für Juve, Spielabbruch in Leverkusen. Was passierte am 22. Spieltag?

Eintracht Frankfurt 0:0 Hamburger SV

Trotz vieler Chancen ging das Spiel torlos aus. Für Armin Veh sieht es gar nicht gut aus und die Fans sind nicht zufrieden mit den Leistungen ihrer Mannschaft.

 

Borussia Mönchengladbach 1:0 1. FC Köln

Im Derby gab es Proteste, denn manche Kölner durften nicht ins Stadion, sodass sehr lange Stille herrschte. Im Spiel, das laut Gladbachs Kapitän Xhaka „genau zum rechten Zeitpunkt kam“ sorgte der Youngster Dahoud für den 1:0-Endstand.

 

Hertha BSC Berlin 1:1 Vfl Wolfsburg

Die Hertha kam besser und mit mehr Chancen ins Spiel, doch die Wölfe gingen in Führung. Kalou glich aus, nachdem Naldo zuerst auf der Linie klärte.

 

FC Bayern München 3:1 Darmstadt 98

Sandro Wagner schockte die Münchner, die deutlich überlegen waren und ein klares Chancenplus behielten. Doch direkt nach Beginn startete Müller die Aufholjagd und legte noch ein klasse Fallrückziehertor nach. Ribéry gab sein Comeback und Lewandowski sorgte für das 3:1, in einem Spiel, indem Bayern 81 % Ballbesitz hatte.

 

TSG 1899 Hoffenheim 3:2 Mainz 05

Julian Nagelsmann, der jüngste Bundesliga-Trainer der Geschichte, hilft nach und nach seinen Hoffenheimern aus der Krise. Das Spiel war umkämpft und vor allem der Youngstar der TSG, Nadiem Amiri trumpfte auf, während Uth zwei Tore für sein Team erzielte und damit für den Sieg sorgte.

 

FC Ingolstadt 2:0 Werder Bremen

Für die Werderaner sieht es nicht gut aus. Das Spiel startete mit einem Ingolstädter Tor, wo es vor dem Tor ein Gewusel gab und irgendwer den Ball im Tor unterbrachte. Für die Bremer gab es zwar noch Hoffnung, aber das Spiel wurde durch einen Elfmeter entschieden.

 

Bayer 04 Leverkusen 0:1 Dortmund

Ein kurioses Spiel endete mit einem Dortmunder Sieg. Der Schiedsrichter unterbrach das Spiel, weil Roger Schmidt, Leverkusens Trainer, sich weigerte auf die Tribüne zu gehen. Die Dortmunder führten den Freistoß, durch den das Tor von Aubameyang Entstand, zu weit vom Tatort entfernt aus. Dadurch entstanden die Proteste. Das Spiel wurde aber weitergeführt. Die Leverkusener hatten noch etliche große Chancen, aber das Tor wollte einfach nicht fallen.

 

Hannover 96 0:1 FC Augsburg

Hannover spielte aussichtslos. Man bekam anstatt Chancen viele Fouls und Schwalben zu sehen. Das frühe Tor vom Augsburger Koo reichte zum Sieg und bei Hannover bleibt wenig Hoffnung.

 

Schalke 04 1:1 VfB Stuttgart

Die Schalker gingen in Führung durch Klaas-Jan Huntelaar. Aber auch die Stuttgarter hatten Chancen. In der zweiten Halbzeit erzielten diese dann auch das Tor. Die Schwaben haben damit zwar nicht schon wieder gewonnen, sind aber trotzdem weiterhin seit langem ungeschlagen. Für Schalke war es ein kleiner Rückschlag im Kampf um die europäischen Plätze.

 

Jetzt noch die Tipps für Spieltag 23:

 

Heimmannschaft

Tipp/Zeit

Gastmannschaft

Köln

1:2, Fr. 20:30

Berlin

Bremen

1:1, Sa. 15:30

Darmstadt

Wolfsburg

1:3, Sa. 15:30

München

Stuttgart

2:1, Sa. 15:30

Hannover

Hamburg

1:1, Sa. 15:30

Ingolstadt

Augsburg

1:3, So. 15:30

Mönchengladbach

Mainz

1:2, So. 17:30

Leverkusen

Dortmund

4:1, So. 17:30

Hoffenheim

Frankfurt

2:2, So. 19:30

Schalke

 

 

Niedersachsens beste Schülerzeitung 2018

Du willst mitmachen?

Dann komm einfach donnerstags 7./8. Schulstunde in den Computerraum und sei dabei!

Das Team hinter den Artikeln

Du fragst dich wer die ganzen interessanten Artikel schreibt?

Wir stellen uns vor...

Weiterlesen

Links

 

SchollZ - Die Schülerzeitung des GSG Berenbostel

Die SchollZ, die Schülerzeitung des Geschwister-Scholl-Gymnasiums Berenbostel, wird in einer jahrgangsübergreifenden Arbeitsgemeinschaft außerhalb des regulären Unterrichts von Schülerinnen und Schülern gemeinsam erstellt. Die Zeitung erscheint in gedruckter und digitaler Form und wurde mehrfach ausgezeichnet.

Geschwister-Scholl-Gymnasium Berenbostel        Ludwigstr. 4        30827 Garbsen        Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Besser. Medien. Machen. Youthpress.de

YouthPress will Schülerinnen und Schüler miteinander vernetzen und die Kommunikation über die Schulgrenzen hinweg fördern. Ihr sollt erste Schritte im Bereich Journalismus sammeln und euch in der scheinbar unendlichen Welt der Medien orientieren. Neugier und Kreativität sind auf YouthPress gefragt, genau wie Respekt und Toleranz.

Vahrenwalder Straße 205              30165 Hannover             Telefon 0511 13 88 0             Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!