Hannover dreht die Ehrenrunde, Bayern noch nicht Meister, Dortmund blamiert Wolfsburg. - Und wie sah es bei den anderen Mannschaften aus?

Augsburg 0:0 Köln

Im Spiel des FCA gegen Köln gab es kaum nennenswerte Chancen. Beide Mannschaften standen lieber hinten, aber sicher. Das sagt auch die durchschnittliche Passquote der beiden Mannschaften: 80%!

 

Hannover 1:3 Schalke

Hannover war die bessere Mannschaft, aber die Gelsenkirchener nutzten ihre Chancen effektiver. So trafen Choupo-Moting, Huntelaar und Schöpf in der 11., 45.,80. Minute und Sobiech erzielte in der 20. nur den Ausgleich. Die Hannoveraner stürmten von Anfang ohne Rücksicht an nach vorne und griffen an.

 

Darmstadt 1:2 Frankfurt

Im Hessenderby mussten die Frankfurter heute auf einen Stadionbesuch verzichten, da die Frankfurter im Hinspiel die Darmstädter Fankurve angezündet haben. In der ersten Halbzeit waren die Darmstädter die klar bessere Mannschaft. Aus dieser Halbzeit stammt auch der Führungstreffer der Darmstädter. In der 20. Minute verschoss Sandro Wagner auch einen Foulelfmeter, nachdem Seferovic Caldirola gefoult hatte. In der zweiten Halbzeit steigerten sich die Frankfurter aber deutlich, nach einer Ecke wehrte Vrancic den Ball unglücklich ab und Hasebe schoss ein. Joker Aigner entscheidete letzendlich das Spiel, der per Fuß den Ball über die Linie drückte.

 

Dortmund 5:1 Wolfsburg

Die Dortmunder haben einen Lauf, blamierten die Wolfsburger mit 5:1. Kagawa, Ramos, Reus und Aubameyang(2), der als Joker agierte schossen die Wolfsburger in die Hölle. Schürrle konnte nur noch den Ehrentreffer erzielen.

 

München 1:1 Gladbach

Nach früher Führung der Münchener glichen die Gladbacher doch noch aus und blieben im 5. Spiel in Folge gegen die Bayern ungeschlagen. Der Meistertitel für die Münchener verschiebt sich wahrscheinlich nur um einen Spiletag, trotzdem ist es ein wichtiger Erfolg der Gladbacher.

 

Mainz 0:0 Hamburg

Die Hamburger agierten mutig, wollten den Klassenerhalt unbedingt sicher machen. Am Ende kam ein unentschieden raus, Hamburg will am nächsten Spieltag unbedingt einen Sieg holen. Bei einem unentschieden wären die Hamburger schon sicher.

 

Hoffenheim 2:1 Ingolstadt

Die erste dicke Chance hatten in der 11. Minute die Ingolstädter, als Lezcano aus kurzer Distanz Baumann anschoss. In der 17. Minute traf dann Lex, der nach einer Flanke ungestört den Ball Voley ins linke Eck befördern konnte. Den Ausgleich erzielten die Hoffenheimer in der 37. Minute, als Uth den Ball ins Eck schlenzte.

 

Leverkusen 2:1 Berlin

Das Spiel des dritten gegen den vierten konnte der dritte Platz Leverkusen für sich entscheiden. Dabei waren vorallningen die ersten 21 Minuten ereignisreich, denn da fielen die drei Tore des Spiels. Erst schoss Brandt in der 2. Minute ein, dann stocherte Bender den Ball mit dem rechten Fuß ins Tor. In der 21. Minute allerdings kamen die Herthaner mit einem Kopfballtorr von Ibisevic zurück.

 

Bremen 6:2 Stuttgart

Es ist eine Demütigung von den Bremern. Mit 6:2 werden die Stuttgarter nach Hause geschickt. Die Bremer aber machten einen wichtigen Schritt im Abstiegskampf. Bartels(2), Barba(Eigentor, machte es aber wieder gut,indem mit der Hacke zum späterem 2:3 traf), Ötztunali und Ujah treffen für die Werderaner

 

Niedersachsens beste Schülerzeitung 2018

Du willst mitmachen?

Dann komm einfach donnerstags 7./8. Schulstunde in den Computerraum und sei dabei!

Das Team hinter den Artikeln

Du fragst dich wer die ganzen interessanten Artikel schreibt?

Wir stellen uns vor...

Weiterlesen

Links

 

SchollZ - Die Schülerzeitung des GSG Berenbostel

Die SchollZ, die Schülerzeitung des Geschwister-Scholl-Gymnasiums Berenbostel, wird in einer jahrgangsübergreifenden Arbeitsgemeinschaft außerhalb des regulären Unterrichts von Schülerinnen und Schülern gemeinsam erstellt. Die Zeitung erscheint in gedruckter und digitaler Form und wurde mehrfach ausgezeichnet.

Geschwister-Scholl-Gymnasium Berenbostel        Ludwigstr. 4        30827 Garbsen        Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Besser. Medien. Machen. Youthpress.de

YouthPress will Schülerinnen und Schüler miteinander vernetzen und die Kommunikation über die Schulgrenzen hinweg fördern. Ihr sollt erste Schritte im Bereich Journalismus sammeln und euch in der scheinbar unendlichen Welt der Medien orientieren. Neugier und Kreativität sind auf YouthPress gefragt, genau wie Respekt und Toleranz.

Vahrenwalder Straße 205              30165 Hannover             Telefon 0511 13 88 0             Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!