Ein Kommentar zur aktuellen Fußball-Bundesliga

Bayern, Dortmund und Wolfsburg kämpfen schon längst um die Meisterschale, während Hannover um den Klassenerhalt kämpft.

Neue Stars wie Douglas Costa sind gekommen und rocken derzeit die Liga, aber die Bundesliga musste auch Superstars abgeben, die diese interessant machten. Die Engländer kaufen sich die Ligen leer. Die Bundesliga ist davon auch sehr betroffen. Bestes Beispiel De Bruyne: Für 22 Millionen kam er vom FC Chelsea und wird nun für über das dreifache (74 Mio.) an die Engländer abgegeben. Die Bundesliga hat ihn zum Superstar gemacht, aber die Engländer kaufen sich mit ihrem Geld die Superstars. Ein weiteres Beispiel: Heung-Min Son, der für 30 Mio. zu Tottenham wechselte und dessen Marktwert aber lediglich acht bis höchstens 16 Mio. ist. Auch Baba, der bei Chelsea oft auf der Bank sitzt, droht jetzt der Karriere-Knick. Während sich in England keiner mehr auf die Nationalmannschaft freut, sondern sich viele nur noch für die Premier und Champions League interessieren, freut sich in Deutschland jedermann auf Weltmeisterschaften, EM-Qualis & Co.!
Die Engländer sollten beginnen, endlich in ihre eigen Spieler zu investieren!

Niedersachsens beste Schülerzeitung 2018

Du willst mitmachen?

Dann komm einfach donnerstags 7./8. Schulstunde in den Computerraum und sei dabei!

Das Team hinter den Artikeln

Du fragst dich wer die ganzen interessanten Artikel schreibt?

Wir stellen uns vor...

Weiterlesen

Links

 

SchollZ - Die Schülerzeitung des GSG Berenbostel

Die SchollZ, die Schülerzeitung des Geschwister-Scholl-Gymnasiums Berenbostel, wird in einer jahrgangsübergreifenden Arbeitsgemeinschaft außerhalb des regulären Unterrichts von Schülerinnen und Schülern gemeinsam erstellt. Die Zeitung erscheint in gedruckter und digitaler Form und wurde mehrfach ausgezeichnet.

Geschwister-Scholl-Gymnasium Berenbostel        Ludwigstr. 4        30827 Garbsen        Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Besser. Medien. Machen. Youthpress.de

YouthPress will Schülerinnen und Schüler miteinander vernetzen und die Kommunikation über die Schulgrenzen hinweg fördern. Ihr sollt erste Schritte im Bereich Journalismus sammeln und euch in der scheinbar unendlichen Welt der Medien orientieren. Neugier und Kreativität sind auf YouthPress gefragt, genau wie Respekt und Toleranz.

Vahrenwalder Straße 205              30165 Hannover             Telefon 0511 13 88 0             Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!